Ihr Browser unterstützt zur Zeit leider kein JavaScript.
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihren Browsereinstellungen.

augenoptik + optometrie

Siehst du nur oder blickst du durch?

Sonnenschutz und UV-Strahlung 

Das Sonnenlicht setzt sich aus drei Anteilen von Strahlen zusammen:

  • dem sog. sichtbaren Licht (380nm - 780nm)
  • der langwelligen, infraroten Wärmestrahlung (780nm - 1mm)
  • und der kurzwelligen, ultravioletten Strahlung (100nm - 380nm)

Lichtspektrum


Ein Nanometer (nm) ist der millionste Teil eines Millimeters.

Das für uns sichtbare Licht ist also nur ein kleiner Teil der elektromagnetischen Strahlen. Die unterschiedlichen Wellenlängen sind für uns als Farben wahrnehmbar.
Sonnenlicht wird zum Teil bereits von der Erdathmosphäre, also z.B. auch von der Ozonschicht absorbiert (gefiltert). Verschiedene Strahlen sind für den Menschen lebenswichtig, z.B. wird über Sonneneinstrahlung die Vitamin-D-Bildung gesteuert, Sonnenlicht wirkt sich positiv auf unsere Stimmung aus (Winterdepression). Eine dauerhafte und intensive UV-Strahlung aber kann zu Schäden an Netzhaut, Linse und Hornhaut führen.

Eine Gefährdung durch Infrarot-Strahlung, also durch Wärmestrahlung ist weniger gegeben als durch UV-Strahlung. Allerdings führt auch hier eine dauerhafte und intensive Belastung zu Schäden durch die Erwärmung von Gewebe.
Die UV-Belastung ist von verschiedenen Faktoren abhängig:

  • von der Tages- und Jahreszeit
  • von der Höhe und
  • von der Umgebung

Die UV-Strahlung wird in drei Bereiche UVA, UVB und UVC eingeteilt.

  • UVA-Strahlung: sie gelangt immerhin noch zu 1,5% durch das Auge auf die Netzhaut
  • UVB-Strahlung: sie wird zu 70% von der Hornhaut absorbiert, es gelangen also noch 30% in das Auge
  • UVC-Strahlung: sie wird nahezu vollständig durch die Ozonschicht der Erdathmosphäre absorbiert


Bei erhöhter UV-Belastung wie sie z.B. im Hochgebirge oder auch am Meer vorkommt oder in generell gefährdeten Regionen wie Australien, da dort die Ozonschicht durch Umweltbelastungen (FCKW) reduziert ist ist UV-Schutz nicht nur für die Haut wichtig!

Deshalb gilt: Besonderer Schutz für die Augen bei erhöhter UV-Strahlung!

Absorptionsverhalten Auge

Licht wird jedoch nicht nur absorbiert, also gefiltert, sondern auch von unterschiedlichen Materialien unterschiedlich stark reflektiert.

Reflektion durch Grünflächen Reflektion durch Sand Reflektion durch Wasser Reflektion durch Schnee
Grünflächen 1%
Sand 10%
Wasser 20%
Schnee 80%

Richtiger UV-Schutz ist nicht davon abhängig, wie 'dunkel' ein Brillenglas ist sondern davon, wie ein Glas verarbeitet ist und welche Eigenschaften es besitzt. Nur dunkel gefärbte Gläser bergen sogar eine zusätzliche Gefahr:
durch das dunkle Glas vergrößern sich die Pupillen stärker und es gelangt mehr gefährliche UV-Strahlung ins Auge.
Es gibt also nicht die eine Sonnenbrille für alle Gelegenheiten, aber für jede Gelegenheit gibt es eine passende Sonnenbrille!