Ihr Browser unterstützt zur Zeit leider kein JavaScript.
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihren Browsereinstellungen.

augenoptik + optometrie

Siehst du nur oder blickst du durch?

Grauer Star (Katarakt) 

Nicht zu verwechseln mit Grünem Star (Glaukom)

Unter "Grauem Star" werden Augenkrankheiten zusammen-
gefasst, die durch eine Trübung der Augenlinse zu erkennen
sind. Der Graue Star ist weltweit die häufigste Erblindungs-
ursache, wobei es sich in 90% der Fälle umeinen Alterskatarakt
handelt (Cataracta senilis).

Sonnenschutzbrillen schützen vor Augenerkrankungen durch Schutz des Auges vor gefährlichen UV-Strahlen der Sonne.
So schützen Sonnenbrillen auch vor dem Grauen Star (Hochseefischer ohne Sonnenschutzgläser bekamen 3x so häufig
einen Grauen Star wie Hochseefischer mit Sonnenschutz)

Seltener entsteht ein grauer Star durch:

  • eine Augenverletzung  
  • lange andauernde Einwirkung starker Wärmestrahlung (Berufskrankheit bei Gießern, Glasbläsern)
  • Medikamentennebenwirkungen
  • Folge einer Augenerkrankung
  • bei Diabetes mellitus
  • von Geburt an, nach einer vorgeburtlichen Infektion (z.B. Röteln).

Symptome sind langsam zunehmende Sehstörungen und starke Blendungserscheinungen. Von Patienten
im fortgeschrittenen Stadium wird das Sehen wie "durch ein Milchglas" empfunden. Als Therapie werden
sogenannte Intraocularlinsen gegen die eingetrübten natürlichen Linsen ausgetauscht. Die Operation wird
zumeist mit örtlicher Betäubung vorgenommen und bei geringem Operationsrisiko sehr gute Erfolge zu
verzeichnet.